Frontansicht des Campus Kinderhaus Gescher

campus kinderhaus

Wochenendbetreuung ab sofort möglich
24.03.2020, 12:05 Uhr

Ab sofort steht unser Team auch für die Notfall-Betreuung am Wochenende bereit. Zur Teilnahme wird eine Bescheinigung des Arbeitgebers zur Unentbehrlichkeit benötigt. Es gelten quasi dieselben Vorgaben, wie zur Betreuung an anderen Wochentagen

Für den zusätzlichen Betreuungsaufwand entstehen betroffenen Eltern keine weiteren Kosten. Wendet euch bei Interesse direkt an das Leitungsteam.

E-Mail: leitung@campus-kinderhaus.de
Telefon: 0151 55057415

Bleibt fit und gesund!

Notfall-Betreuung: Neuregelung der Schlüsselpersonen
23.03.2020, 09:00 Uhr

Das Land NRW hat gestern Abend eine Ausweitung der Notfall-Betreuung bekannt gegeben. Personen, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, haben einen Anspruch auf Notfall-Betreuung unabhängig von ihrer familiären Situation.

Es reicht damit, wenn von einem Elternteil eine entsprechende Bescheinigung des Arbeitgebers zur Unentbehrlichkeit vorgelegt wird. Es müssen nicht länger von beiden Elternteilen Bescheinigungen vorgelegt werden.

Die Unterlagen (Abfragebogen und Arbeitgeberbescheinigung) auf der Internetseite www.kreis-borken.de/notfallbetreuung können weiter verwendet werden.

Bleibt fit und gesund!

Notfall-Betreuung ab dem 18. März
17.03.2020, 08:50 Uhr

Ab Mittwoch, 18.03.2020, gilt sowohl für Schulen als auch für Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen, dass nur für Kinder von sog. unentbehrlichen Schlüsselpersonen mit einer schriftlichen Unentbehrlichkeitsbestätigung des jeweiligen Arbeitgebers eine Notfall-Betreuung zulässig ist.

Die Schlüsselpersonen werden mit einer Reihe von Berufsgruppen und Funktionsbereichen konkretisiert. Die Aufzählung ist aber nicht abschließend. Auch für dort nicht aufgeführte Bereiche kann ein Arbeitgeber die Unentbehrlichkeit geltend machen.

Bitte beachtet, dass es sich um eine reine NOTBETREUUNG handelt.

Bleibt fit und gesund!

Notfall-Betreuung am 16. und 17. März
15.03.2020, 11:34 Uhr

Landesweit werden ab Montag auch alle Kindertageseinrichtungen und Angebote der Tagespflege geschlossen. Im Zuge dieser Sofortmaßnahmen hat es einige Missverständnisse gegeben.

Das Land hat nunmehr klargestellt, dass eine Notbetreuung auch in der Kita und Tagespflege am Montag und Dienstag möglich ist.

Das bedeutet, dass wir an diesen beiden Tagen eine Betreuung für Kinder, die nicht anderweitig betreut werden können, anbieten werden.

Der Kreis Borken wird am Montag mit seinen Kommunen die weiteren Einzelheiten abstimmen, wie künftig eine Notbetreuung für Eltern mit Beschäftigung in kritischer Infrastruktur (z.B. medizinischer Bereich) sichergestellt werden kann.

Vom 18. März bis zum 19. April bleibt das campus kinderhaus geschlossen.

Bleibt fit und gesund!

Wir freuen uns, dass Sie sich über unser campus kinderhaus informieren möchten.

Unser campus kinderhaus auf dem Campusgelände der Firma d.velop, ist ein Kinderhaus, in dem bis zu 45 Kinder im Alter von 10 Monaten – 6 Jahren betreut werden können.

Kindergartenjahr 2020/21

Ab dem neuen Kindergartenjahr 2020/21 gibt es…

Zwei Kleinkindgruppen
10 Monaten – 3 Jahren

Eine Kindergruppe
3 – 6 Jahren

Da wir den Kindern einen guten Start in den Kindergarten ermöglichen wollen, werden wir mit einer Gesamtkinderzahl von nur ca. 26 Kindern beginnen.

Alltag und Angebote des campus kinderhaus

Kinder am Maltisch im campus kinderhaus

Das campus kinderhaus soll Kindern im Alter von 10 Monaten bis 6 Jahren als ein Lebens- und Lernraum dienen, in dem sich Kinder und Erwachsene auf den Weg begeben, um gemeinsam und im Miteinander wachsen zu können.

Kindern genügend Raum und Zeit für ihre individuelle Entwicklung und persönliche Entfaltung zu geben, ist ein hohes Gut in unserer heutigen, schnelllebigen Gesellschaft geworden. In einer sicheren, tragfähigen Beziehung zum Erwachsenen heranzureifen und dabei die eigene Autonomie durch selbstinitiiertes Tätigsein zu entfalten, bringt eine tiefgreifende Lebensfreude, eine gesunde Persönlichkeit und eine eigene und soziale Verantwortung hervor.

Ausgerichtet an Lebenssituationen der Kinder, ihrem natürlichen Bewegungsdrang und der Erkenntnis der Gehirnforschung: „Begreifen geschieht durch ganzkörperliches Begreifen“ , möchten wir uns auch an der pädagogischen Haltung Emmi Piklers und Maria Montessori orientieren.