Frontansicht des Campus Kinderhaus Gescher

campus kinderhaus

Lockdown und Notbetreuung
09.01.2021, 20:00 Uhr

Liebe Eltern des campus kinderhauses,

zu den neuen getroffenen Maßnahmen, die vom Ministerium für Kinder, Familie und Integration des Landes NRW an Träger, Kindertagesstätten und Eltern versandt wurden (Eltenbrief & Offizielle Information), möchten wir euch folgende Informationen zukommen lassen.

Allen Eltern wird nahegelegt, ihre Kinder zu Hause zu betreuen und nur aus dringlichen Gründen in die Kita zu geben.

Die Regelung gilt zunächst für die Zeit des Lockdowns bis zum 31. Januar 2021

Die Betreuungszeit ist bei der 35 Std. Buchung auf 25 Std. reduziert.
In den Zeiten von:

7:30 – 12:30 Uhr
8:00 – 13:00 Uhr
9:00 – 14:00 Uhr

ist der Kitabesuch möglich.

Bei 45 Std. wird die Betreuungszeit auf 35 Std. reduziert.
In den Zeiten von:

7:30 – 14:30 Uhr
8:00 – 15:00 Uhr

ist der Kitabesuch möglich.

Teilt uns bitte über die jeweiligen Gruppenmailadressen mit, welche Buchungszeit ihr benötigt. Oder ruft uns an. Leider werden wir diese Situation noch aushalten müssen. Wir würden es gerne anders, lebhafter und auch persönlicher haben.

Ganz herzliche Grüße vom campus kinderhaus Team!
Bleibt gesund!

Wir freuen uns, dass Sie sich über unser campus kinderhaus informieren möchten.

Unser campus kinderhaus auf dem Campusgelände der Firma d.velop, ist ein Kinderhaus, in dem bis zu 45 Kinder im Alter von 10 Monaten – 6 Jahren betreut werden können.

Kindergartenjahr 2020/21

Ab dem neuen Kindergartenjahr 2020/21 gibt es…

Eine Kleinkindgruppe
10 Monaten – 3 Jahren

Zwei Kindergruppen
2 – 6 Jahren

In diesem Jahr betreuen wir insgesamt 45 Kinder in unserem Kindergarten.

Alltag und Angebote des campus kinderhaus

Kinder am Maltisch im campus kinderhaus

Das campus kinderhaus soll Kindern im Alter von 10 Monaten bis 6 Jahren als ein Lebens- und Lernraum dienen, in dem sich Kinder und Erwachsene auf den Weg begeben, um gemeinsam und im Miteinander wachsen zu können.

Kindern genügend Raum und Zeit für ihre individuelle Entwicklung und persönliche Entfaltung zu geben, ist ein hohes Gut in unserer heutigen, schnelllebigen Gesellschaft geworden. In einer sicheren, tragfähigen Beziehung zum Erwachsenen heranzureifen und dabei die eigene Autonomie durch selbstinitiiertes Tätigsein zu entfalten, bringt eine tiefgreifende Lebensfreude, eine gesunde Persönlichkeit und eine eigene und soziale Verantwortung hervor.

Ausgerichtet an Lebenssituationen der Kinder, ihrem natürlichen Bewegungsdrang und der Erkenntnis der Gehirnforschung: „Begreifen geschieht durch ganzkörperliches Begreifen“ , möchten wir uns auch an der pädagogischen Haltung Emmi Piklers und Maria Montessori orientieren.

Gesamtgruppenbild